Ausgeträumt, weiter träumen und weiter zittern!

06.06.2011 von Timo Jogwer

Die letzten Begegnungen haben für die Tennisteams des RVR`s unterschiedliche Erfolgserlebnisse beschert. Die 2. Herren mussten ihren Aufstiegstraum leider beim Skiclub Werl beerdigen. Das junge Team kam leider nicht über ein 2:7 hinaus. Am Sonntag rehabilitierte. Das Team sich jedoch mit einem 6:3 gegen den TC Langendreer.
Weiterlesen

Die Doppel retten uns!

Die zweite Herrenmannschaft hat auch ihr zweites Spiel mit 5-4 gewonnen. Nachdem es nach den Einzeln 3:3 stand, waren die Doppel diesmal der entscheidende Trumpf. Jan Haverbeck verlor an Nummer eins mit 5:7 2:6. Stefan Lücke biss im Einzel trotz Zahnschmerzen auf die Zähne, verlor jedoch mit 2:6 0:6. Die Nummer 3, David Missbach, gewann klar mit 6:3 6:1 – und das obwohl er sich im ersten Spiel durch Weiterlesen

Alles andere als orientierungslos – Beide Herrenteams und die 30er überzeugen mit wichtigen Siegen!

von Timo Jogwer

Erfolgreicher hätte das Tenniswochenende kaum sein können. Die 30er läuteten das Wochenende mit einem 6:3-Sieg gegen den TV Erwitte ein. Unser Trainer Nikola Merkovic feierte dabei ein grandioses Debut. Kurzfristig für den verletzten Stefan Jaudschuss in die Bresche gesprungen, verdiente er sich Samstag den Beinamen „Marc Wilmots des RVR“ – den Spitznamen „Kampfschwein“ mochte er nicht so gerne…! Durch seinen Einzelsieg im Matchtiebreak konnte man nach weiteren Siegen von Tomislav, Colin und Jan mit 4:2 in die Doppel gehen. Die Doppelstärke unseres Teams wackelte nur zwischenzeitlich, so dass letztendlich ein 6:3 eingefahren werden konnte.

Weiterlesen

Erfolgreiches Maiwochenende für die 2. Herren des RVR

von Philipp Wendt

Am 15. Mai absolvierten die RVR-Herren der zweiten Mannschaft bravurös ihr erstes Mannschaftsspiel in der Bezirksliga. Gegner war der TV 05 Neubeckum. Es war ein souveräner 8-1 Erfolg. Jan Haverbeck hat an Nummer eins 6-0 6-0 gewonnen. Der Sieg war nie in Gefahr. An zwei hat Stefan Lücke 2-6 1-6  verloren, das war der einzige Punktverlust für uns. Die 3 war David Missbach.

Weiterlesen