Deutschland-Achter in Polen mit neuer Weltbestzeit

19. Juni 2017, Text Inga Döhring, Fotos Deutschland-Achter

Malte Jakschik feierte am vergangenen Wochenende mit dem Deutschland-Achter beim Weltcup in Posen einen grandiosen & vor allem beeindruckenden Sieg. Das Team stellte mit 5:18,68 Minuten eine neue Weltbestzeit auf. Grade einmal drei Wochen nach dem Gewinn des EM-Titels setzte sich das deutsche Paradeboot mit einer Topleistung und deutlichem Vorsprung durch. Die Mannschaft harmonierte und hatte zur Streckenhälfte den anvisierten Vorsprung von einer kompletten Bootslänge herausgefahren, lag somit deutlich vor Neuseeland und Olympiasieger Großbritannien.

 

Der Deutschland-Achter hielt das Renntempo bei starkem Schiebewind bis ins Ziel hoch und dominierte so das Renngeschehen. Die deutsche Mannschaft unterbot die bisherige Weltbestzeit, die Kanada 2012 auf dem Luzerner Rotsee aufgestellt hatte, um 67 Hundertstel Sekunden: das schnellste Rennen aller Zeiten über die olympische 2.000-Meter-Distanz!

Dieser Beitrag wurde unter Rudern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Spam protection by WP Captcha-Free