Grünkohl, Konfetti und Armee von Nikoläusen beim Weihnachtsstammtisch

8. Dezember 2014, Text von Inga Döhring, Fotos von Kai Sporea

Festliche Stimmung zum Jahresabschluss.

Der Dezember gibt zahlreichen Fernsehsendern, Zeitschriften und Magazinen bekanntlich Anlass das Jahr Revue passieren zu lassen. Auch der RVR nutzt diesen Monat, um zum Weihnachtsstammtisch zu laden und dort in entsprechend festlicher Stimmung auf beachtliche sportliche Ergebnisse, Events, und das Vereinsleben zurückzuschauen.

 

Auch diesmal waren zahlreiche Mitglieder der Einladung gefolgt und füllten die Plätze im Festsaal bis hin zum Tresen. Das Insel-Team rund um Clubwirt Richy und seinen Bruder Aydin hatten den Saal weihnachtlich geschmückt und ein schmackhaftes Grünköhl-Buffet aufgefahren.

iele helfende Hände verdienen auch ein dickes Dankeschön!

Ganz nach dem Motto „eine simple Rede – das kann ja jeder – wir machen das GEMEINSAM“ führte der Verein bereits im vergangenen Jahr eine neue Form des Rückblicks ein, die sich hoffentlich zur Tradition entwickelt. Tina Teschlade hatte kleine Zettel vorbereitet, auf denen die Ereignisse 2014 in Schlagzeilen zusammengefasst waren. Diese Zettel waren wiederum ordentlich mit Nummern versehen, wurden unter den Gästen verlost und wurden der Reihe nach aus allen Ecken des Saals vorgetragen. Danach nutzten Timo Jogwer, zweiter Vorsitzender der Tennisabteilung, und Stefan Teschlade, erster Vorsitzender der Ruderabteilung, die Gelegenheit allen „ehrenamtlichen Mitarbeitern“, dem großen Trainerteam, ihren Beiräten und allen herausragenden Sportlern zu Danken – hier kam die Armee der Nikoläuse zu Hilfe ;-)

Ein Nikloaus ging beispielsweise an Günter Scheuermann, der immer und überall gerne hilft - vor allem auf allen Baustellen amClubhaus und auf der Insel.

Mehr als zehn Jahre Inselterassen mit Richy und Aydin, dazu ein idyllischer Biergarten und jede Menge Feste und Feiern!

Bevor die inzwischen wohlbekannte RVR-XMas-Kapelle (Jens Jakschik, Marcel Mitwer, Kai Sporea, Uli Hassel und Special Guest Berthold Oberkönig) die Saiten anstimmte, nutzte Andreas Hoffmann die Gunst der Stunde, um sich im Namen aller bei unserem langjährigen Clubwirt in aller Form zu bedanken und ihn und seine Familie offiziell zu verabschieden. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft – es waren tolle 10 Jahre!

Diesmal flog das "Konfetti" FÜR diese beiden.

Und dan wurde gesungen: Feliz Navidad, O du Fröhliche, O Tannebaum, Hey Jude...

Ein wirklich schöner Abend!

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam protection by WP Captcha-Free