Waltroper Kinderregatta 2011

Am 14. und 15. Mai trafen sich sagenhafte 31 Rudervereine zur 33. Kinderregatta in Waltrop auf dem Datteln-Hamm-Kanal. 750 Boote waren gemeldet, darunter auch Boote des Ruderverein Rauxel. Die Trainer Thorsten Prang und Julien Corzilius reisten mit ihren neun Schützlingen an.

Fotos und Bericht : Andreas Tolksdorf

Waltroper Kinderregatta

Der Samstag war neben der Langstrecke zunächst dem Slalomwettbewerb gewidmet, der in einen kleineren Slalom für die jüngeren Teilnehmer und dem großen Slalom für die bereits erfahrenen und etwas älteren Teilnehmer unterteilt ist. Die Rauxeler Kinder gingen ausschließlich im größeren Slalom an den Start.

Nachdem Luca Tolksdorf für den RV Rauxel um knappe zwei Hundertstel den dritten Platz verpasste und Paula Nixdorf ebenfalls eine gute Platzierung erreichte, ging Lisa Kühne an den Start und holte souverän den ersten Platz für den RVR. So konnte es weitergehen – und so ging es auch weiter. Charlotte Pahnke erkämpfte sich in Ihrer Leistungsklasse ebenfalls den ersten Platz.

Nachdem die Slalomwettbewerbe beendet waren begannen nun die Langstreckenrennen von 2000 bzw. 3000Metern je nach Altersklasse. Hier starteten Lisa und Charlotte zum ersten Mal gemeinsam im Leichtgewicht-Mädchen-Doppelzweier und holten auch gleich den Sieg in Ihrer Leistungsklasse. Auch Luca Tolksdorf konnte einen klaren Sieg einfahren.

Bei den B-Junioren konnte Moritz Schnettler einen starken zweiten Platz für den RV Rauxel errudern. Niklas Janczyk und Sören Hoppe gingen auslosungsbedingt in ein vereinsinternes Rennen, welches Niklas knapp für sich entscheiden konnte.

Im letzten Rennen des Samstags trat RVR-Ruderin Paula Nixdorf auf ihren ersten 3000m an, musste sich der Mühlheimer Kontrahentin in einem spannenden Rennen nur knapp geschlagen geben und landete auf einem tollen zweiten Platz – für den RVR ein zufriedenstellendes und motivierendes Ende für den ersten Regattatag des Wochenendes.

Waltroper Kinderregatta

Wie für die Regatta in Waltrop üblich (ein Tag ist immer verregnet), war das Wetter nicht mehr so schön wie einen Tag zuvor. Es war kalt und nass.

Lisa Kühne und Charlotte Pahnke gingen im Doppelzweier als erste „auf’s Wasser“ und gewannen auch ihr zweites gemeinsames Rennen souverän – ein eindrucksvoller Regattaeinstieg für das neu zusammengesetzte Duo.

Kurz darauf folgten Sören Hoppe und Niklas Janczyk im Doppelzweier und siegten ebenfalls. Anschließend stiegen beide mit Moritz Schnettler und Felix Müller in den Doppelvierer und holten in einem Kopf–an-Kopf Rennen mit dem RV Waltrop den Sieg.

Lisa Kühnes Siegessträhne sollte auch in ihrem letzten Rennen nicht abreißen und gewann somit auch ihr Einer-Rennen.

Charlotte Pahnke verpasste diesen Coup nur knapp mit einem tollen zweiten Platz.

Wind und strömender Regen erschwerten die Rennbedingungen. Anrollende Gewitter ließen die Schiedsrichter den Rennverlauf kurzerhand unterbrechen, die jungen Ruderer, darunter auch Luca Tolksdorf, mussten aber ebenso schnell wieder zum Start rudern, wenn die Wetterlage die Rennaufnahme zuließ. Ein solches „hin und her“ kann schon mal aufregend und kräftezehrend sein und so musste sich Luca seinem Gegner aus Essen knapp geschlagen geben. Im vorletzten Rennen für den RVR konnte Niklas Janczyk abermals einen Sieg für sich verbuchen. Sören Hoppe wurde kurz danach zweiter. Im letzten Rennen ging Paula Nixdorf nochmal an den Start und holte zum Abschluss noch einen guten zweiten Platz.

Ein fantastisches Ergebnis für die jungen Ruderer des RVR, die sich schon auf ihre nächste Regatta freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.