Rudern: Landeswettbewerb für Mädchen und Jungen

14. Juni 2016, Text Nele Oberkönig

Am vergangenen Samstag fand in Bochum-Witten der alljährliche Landeswettbewerb statt. Insgesamt hatten 283 Aktive aus 33 Vereinen aus ganz NRW gemeldet. Sie verteilten sich auf 135 Boote. Gegen Mittag ging es auch für Joshua Polus, Maximilian Brzosowski und Merle Oberkönig vom Ruderverein Rauxel zum Wettbewerb an die Ruhr. Hier galt es sich in drei Disziplinen mit den besten Ruderern aus Nordrhein-Westfalen im Kinderbereich zu messen. Als erstes stand der Zusatzwettbewerb an, zu dem Geschicklichkeitsübungen wie Pedalo fahren, Medizinballweitwurf und ähnliche Teilaufgaben zählen. Hier schnitten die drei recht gut ab.

Weiter ging es mit der Langstrecke über 3.000 Meter, bei denen sich Merle und Josh ihrer starken Konkurrenz geschlagen geben mussten. Max mobilisierte alle Kräfte und wurde Dritter.

Sonntag früh startete der zweite Teil des Zusatzwettbewerbes und somit ging es auf die Kurzstrecke über 1.000 Meter. Auch hier gaben alle drei Athleten ihr bestes und konnten technisch absolut sauber ins Ziel fahren, allerdings fehlten auf den letzen 200 Metern dann doch die „Körner“.

Es war für alle eine gute Erfahrung und natürlich werden alle weiter am Ball bleiben, um nächstes Jahr im Junioren-Bereich richtig anzugreifen oder im Kinderbereich noch einen drauf zu legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.