Blick zurück nach vorn – Herren und Herren30!

Timo Jogwer, 23.12.2013

Auch das Tennisjahr neigt sich dem Ende entgegen. Und so sehr wir uns über die Erfolge der Herren und Herren30 im vergangenen Jahr gemeinsam freuen konnten, so sehr legen diese Erfolge die Messlatte für 2014 wieder sehr hoch. Für die beiden Teams aus dem Leistungsbereich des RVR wird das Jahr 2014 besondere Aufgaben bereit halten – und dafür werden in diesen Tagen wichtige Weichen gestellt.

Die erste Herrenmannschaft macht gerade ein Wechselbad der Gefühle durch. Der sensationellen Sommersaison mit dem Gruppensieg in der Verbandsliga folgte im Winter leider der Abstieg aus der Ruhr-Lippe-Liga. Damit wir im Sommer wieder das Gewinnergesicht des Teams sehen können, gilt es nun, die Kräfte zu bündeln und hart zu trainieren! Roland Sümpelmann übernimmt die sportliche Leitung von Timo Jogwer und soll dem jungen Team mit seiner Ruhe und Erfahrung zur Seite stehen. Die Drähte nach Finnland glühen, so dass wir hoffentlich wieder altbekannte Gesichter auf der Insel begrüßen können. Und vielleicht kommt vom WTV noch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk…mehr wird noch nicht verraten…

Die Herren30 haben sich mit dem Westfalenmeisterschaftstitel im Sommer eine besondere Denksportaufgabe gestellt. Denn mit dem Titelgewinn ist der Aufstieg in die Regionalliga verbunden. Da uns beim mannschaftsinternen Alterscheck jedoch aufgefallen ist, dass fünf von sieben Spieler jedoch schon jenseits der 40 sind, gab es lange Diskussionen wo man denn 2014 melden sollte…H30 oder H40…Regionalliga oder Westfalenliga? Letztlich haben wir uns dafür entschieden, die Herkulesaufgabe namens „Herren30-Regionalliga“ anzugehen. So oder so – wir werden mit Sicherheit das Team mit der eingespieltesten Mannschaft sein. Auf 150 Jahre Vereinszugehörigkeit kommen wir zusammen locker. Und vielleicht kommen noch ein paar Jahre dazu…aber mehr wird auch hier nicht verraten.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2014!

Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.