H30 und H40 starten mit 5:1-Siegen – Doch Nottenkämper überstrahlt alle!

15. November 2013, Timo Jogwer

Die Wintersaison hat letztes Wochenende begonnen – und sowohl die Herren30 als auch die Herren40 sind mit überzeugenden Siegen in die höchste Spielklasse im Winter gestartet.

Ein Slice mit der Präzision eines Gehirnchirurgen - Jan Nottenkämper!

Die Herren30 mit Sebastian Freund, Timo Jogwer, Jan Nottenkämper und Ingo Göhring konnten in Hagen eine offene Rechnung aus dem Sommer begleichen. Denn noch vor ein paar Monaten verlor man unglücklich in Hagen. Umso zufriedener war man mit dem erfolgreichen Saisonstart – zumal Sebastian und Timo sich jeweils in zwei Sätzen gegen ihre Gegner aus dem Sommer revanchieren konnten.

Doch DER Spieler des Tages war Jan Nottenkämper! Passend zum 10-jährigen Jubiläum seines letzten Einzelsieges in der Halle für den RVR spielte er sich in einen wahren Offensivrausch, ließ sich von kleinen Rückschlägen nicht beirren und gewann dank Nervenstärke, Chip and Charge, krachenden Grundschlägen und viel Spielwitz sein Einzel im Champions-Tiebreak. Wie man hört, ist er seit Samstag in Hagen und Umgebung nicht mehr unter seinem alten Spitznamen „Stöbble“ sondern unter „Atombemble“ bekannt!

Einen Tag später zogen die Herren40 erfolgreich nach! Colin Jost, Andreas Hoffmann, Andreas Block und Roland Sümpelmann spielten sich zunächst die Müdigkeit von Colins Geburtstagsparty aus den Beinen, um am Ende mit zwei knappen Doppelsiegen den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Hervorzuheben ist hier sicherlich Andreas Blocks erfolgreiches Comeback mit zwei Punkten auf der Insel.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.