Titel erfolgreich verteidigt! 10. DM-Titel auf die Insel geholt!

von Timo Jogwer, Fotos: http://www.tcle.de/bildgalerie

Ein rasanter Sport

... nach dem Sieg ... 

Wir haben gewonnen

„Irgendwie ist es schon kurios: Wir werden älter und dicker, aber trotzdem immer besser…“ 

So die einhellige Meinung von Jan und Timo nach dem 6. Deutschen Meistertitel im Herrendoppel im siebten Jahr. Nachdem die beiden letzten Titel in den Jahren 2006 und 2007 nur hauchdünn im Tiebreak des dritten Satzes geholt werden konnte, haben die beiden Rauxeler das Turnier von ersten bis zum letzten Ballwechsel dominiert.

Die Siegreichen
links: Jan Nottenkämper, rechts Timo Jogwer

Alleine ein Blick auf die Ergebnisse im Halbfinale und im Endspiel sprechen eine deutliche Sprache. Einem 6:2; 6:1 über Christopher Budde / Timo Fleischfresser aus Berlin folgte ein 6:2; 6:2 über die ambitionierten Lokalmatadore Alexander Stähle / Oliver Munz aus Baden Württemberg. Die bewährte Mischung – Jan spielt die flachen Bälle und Timo nimmt alles über Kopfhöhe – ging diesmal perfekt auf.

Das Team vom WTV

Christian Eusterfeldhaus (Fahrer und Betreuer des WTV), Timo Jogwer, Ernst Sasse (WTV Beachtennisikone), Jan Nottenkämper

Und so gerieten die einzigen beiden Wermutstropfen des Wochenendes – der Ärger über die beratungsresistenten  Beachtennisfunktionäre und das kalte und regnerische Wetter – zu Nebensächlichkeiten.

Denn im Endeffekt konnte so der 10.(!!!) Deutsche Meistertitel insgesamt auf die Insel geholt werden.Und Titel Nummer 11 ist schon in Planung. Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 11. / 12. Oktober in Witten gehen Jan und Timo mit ihren Partnerinnen Wiebke Schneiders und Carolin Ruhmann ebenso mit Titelambitionen ins Rennen, wie Christoph Ambrozy mit seinem Team!

Filzball-Artisten im feinen Quarzsand
12. bis 14. September 2008
 

8. Deutsche Beach-Tennis-Meisterschaften

Sommerliche Stimmung bei Regen und Kälte

134 Teilnehmer aus 13 Landesverbänden trotzten dem schlechten Wetter und zeigten auf den sechs großen Sandkästen spektakuläre Ballwechsel und zahlreiche Hechtsprünge bei den 8. Deutschen Meisterschaften im FILDORADO in Filderstadt-Bonlanden.

Drei Tage vor dem ersten Aufschlag bei den 8. Deutschen Beach-Tennis-Meisterschaften war das Freizeit und Badezentrum FILDORADO in Filderstadt-Bonlanden noch gut besucht. Je näher der Veranstaltungsbeginn rückte, umso schlechter wurde das Wetter und die Beach-Tennis-Gemeinde aus ganz Deutschland schlupfte nur zu den Matches auf den sechs großen Sandkästen in das Beach-Outfit Bikini und Badehose.

Der guten Stimmung am „Schwaben-Beach“, wie das Fildorado liebevoll von Cheforganisator Gerd Hummel (Verbandsbreitensportwart des Württembergischen Tennis-Bundes) genannt wurde, tat dies indes keinen Abbruch. Das bunte Völkchen der Beach-Tennis-Gemeinde hatte trotzdem seinen Spaß.
Auch im Dauerregen am Samstag wurden spektakuläre Ballwechsel und zahlreiche Hechtsprünge gezeigt. Dass die Akteure danach wie ein frisch paniertes Schnitzel aussahen störte dabei keinen.

In vier Wettbewerben (Damen- und Herren-Doppel, Mixed Aktive und Mixed 40+) wurden die Deutschen Meistertitel vergeben.

Durchgesetzt in der Herren-Konkurrenz haben sich die schlussendlich die haushohen Favoriten. Zum sechsten Mal in Folge gewannen Jan Nottenkämper/Timo Jogwer (RV Rauxel) den Titel.
Im Finale unterlagen die württembergischen Lokalmatadoren Alexander Stähle (TC Kusterdingen)/Oliver Munz TA TSV Betzingen). Bei den Damen hatten Annika Schmidt (SC Brandenburg)/Nicole Kreienborg (KHTC BW Köln) die Nase vorn.
Sie setzten sich gegen Miriam Brieger (Bonner THV)/Nina Tobrock (TC Nettetal-Hinsbeck) durch.
Die Mixed-Konkurrenz der Aktiven gewann das Duo Simone Simbeck (TC 78 Griesbach)/Alexander Rieß (SC Uttenreuth) bei den über 40-Jährigen war die Paarung Regina Ströbel/Rainer Klenk vom gastgebenden TC Bonlanden erfolgreich.

Ergebnisse

Doppel Frauen
HF: Annika Schmidt (SC Brandenburg)/Nicole Kreienborg (KHTC BW Köln) – Sabrina Hagenjürgen (Recklinghäuser TG)/Carolin Ruhmann (TG Bochum) 6:4, 6:3,
Miriam Brieger (Bonner THV)/Nina Tobrock (TC Nettetal-Hinsbeck) – Anja Eyb (TA VfL Sindelfingen)/Christina Fitz (TV Reutlingen) 6:1, 6:1;
Spiel um Platz 3: Eyb/Fitz – Hagenjürgen/Ruhmann 6:4, 6:2;
F: Schmidt/Kreienborg – Brieger/Tobrock 7:6, 6:2.

Doppel Männer
HF: Jan Nottenkämper/Timo Jogwer (RV Rauxel) – Timo Fleischfresser (Berliner Bären)/Christopher Budde (SC Brandenburg) 6:2, 6:1,
Alexander Stähle (TC Kusterdingen)/Oliver Munz TA TSV Betzingen) – Emil Egerer/Alexander Rieß (SC Uttenreuth) 6:1, 6:1;
Spiel um Platz 3: Fleischfresser/Budde – Egerer/Rieß 7:5, 4:6, 7:6;
F: Nottenkämper/Jogwer – Stähle/Munz 6:2, 6:2.

Mixed Aktive
HF: Simone Simbeck (TC 78 Griesbach)/Alexander Rieß (SC Uttenreuth) – Nadine Tränklein (TA VfL Sindelfingen)/ Benjamin Reinhardt (TC Oedheim) 6:4, 6:1;
Annika Schmidt/Christopher Budde (SC Brandenburg); Corinna Wolf/Christian Frost (TA Böblingen) 6:4, 6:4;
Spiel um Platz 3: Wolf/Frost – Tränklein/Reinhardt 6:1, 6:4;
F: Simbeck/Rieß – Schmidt/Budde 6:2, 1:6, 7:6.

Mixed 40+
Regina Ströbel/Rainer Klenk (TC Bonlanden) – Traudl Weihen (TC Maichingen)/Peter Herr (TA Spfr. Dußlingen) 6:3, 6:0;
Uschi Dirks (TC Sulmtal)/Peter Bischoff (TC Oedheim) – Iris Heinz/Rüdiger Heinz (TC Herrenberg) 6:3, 6:3;
Spiel um Platz 3: Weihen/Herr – Heinz/Heinz 2:6, 6:4, 7:6;
F: Ströbel/Klenk – Dirks/Bischoff 4:6, 7:6, 7:6.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.