44. Kinderregatta Essen-Kettwig 28/29.05.2011

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am vergangenen Wochenende 38 Vereine und 841 Boote zu den spannenden Wettkämpfen auf der Ruhr.
Für viele der anwesenden Sportler war dies auch gleichzeitig eine Standortbestimmung für den anstehenden Landesentscheid in Bochum/Witten.

Der RV Rauxel war mit 5 Athleten in Essen-Kettwig vertreten.
Da wir für die Slalomstrecke am Morgen nicht gemeldet waren trafen wir uns um 12:30 Uhr am Verein. Die Langstrecke in den Disziplinen 2000&3000m begannen am Nachmittag
Als erstes ging der Mädchen Doppelzweier LG mit Lisa Kühne und Charlotte Panke an den Start. Da die beiden Mädchen bei der letzten Regatta in Waltrop sehr erfolgreich waren starteten Sie nun erstmalig in der Leistungsklasse I.
Nach einem spannenden Rennen fuhren Sie auf einen 3. Platz .

Isabelle Braunert tat es anschließend den beiden gleich und erreichte in Ihrem Rennen ebenfalls einen guten 3. Platz.

Im dritten Rennen für den RVR ging nun Luca Tolksdorf an den Start. Obwohl Luca am Start mit einigen Schwierigkeiten kämpfte konnte er sich am Ende über einen guten 2. Platz freuen.

Kurz nach Luca mußte nun Paula Nixdorf noch ihr Rennen in der Langstrecke absolvieren und konnte sich am Ende über einen ebenfalls guten 2. Platz freuen.
Somit ging dieser Samstag dann mit zwei dritten und zwei 2. Plätzen für den RVR zu Ende.

Am Sonntag standen nun die 1000m Rennen im Blickpunkt des Geschehens.

Im ersten Rennen für den RV Rauxel gingen nun Isabelle Braunert und Paula Nixdorf an den Start und gewannen souverän. Der erste Sieg für uns war eingefahren.
Anschließend erreichten Charlotte und Lisa den 4.Platz.
Nach einer Pause mussten beide nun noch ihr Rennen im 1er absolvieren. Lisa erkämpfte sich genau wie Charlotte einen dritten Platz und waren am Ende nicht ganz so erfolgreich wie in Waltrop .Allerdings starteten sie auch erstmalig in der Leistungklasse I .

Das vorletzte Rennen bestritt nun Luca und er ruderte sich in einem spannenden Duell mit seinen Kontrahenten einen dritten Platz für den RVR.
Am Ende war es Paula vorbehalten den 2. Tagessieg für den RVR einzufahren und somit ein ereignisreiches Regattawochenende zu beenden.

Auch unsere beiden Trainer Thorsten Prang und Björn Gehre konnten sich nun ein genaues Bild machen woran bis zum Landesentscheid noch gearbeitet werden muß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.