Die Doppel retten uns!

Die zweite Herrenmannschaft hat auch ihr zweites Spiel mit 5-4 gewonnen. Nachdem es nach den Einzeln 3:3 stand, waren die Doppel diesmal der entscheidende Trumpf. Jan Haverbeck verlor an Nummer eins mit 5:7 2:6. Stefan Lücke biss im Einzel trotz Zahnschmerzen auf die Zähne, verlor jedoch mit 2:6 0:6. Die Nummer 3, David Missbach, gewann klar mit 6:3 6:1 – und das obwohl er sich im ersten Spiel durch einen Platzfehler den Schläger gegen den Kopf gehauen hat.

2. Herren Spiel

Maik Stubbe verlor unglücklich mit 7:5 3:6 6:7, während Philipp Wendt sich mit 7:5 6:1 durchsetzen konnte. Andre Hönel holte einen nie gefährdeten 6:1 6:3 Sieg. Nun mussten die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden! In langen Gesprächen tüftelten wir dann unsere letztlich siegreiche Doppelaufstellung aus. Dabei ruhten unsere Hoffnungen unter anderem auf Stefan Lücke und Christian Puhlvers im dritten Doppel. Im ersten Doppel verloren Maik Stubbe und Jan Haverbeck erwartet 4:6 3:6. David Missbach und Philipp Wendt gewannen ihr Doppel souverän 6:1 6:3. Die Entscheidung fiel somit im dritten Doppel, das Stefan Lücke und Christian Puhlvers 7:5 6:4 für sich entscheiden konnten. Mit dem Sieg behalten wir weiter die Chance, aufzusteigen. Nun haben wir am nächsten Wochenende spielfrei und können uns intensiv auf das Spitzenspiel beim ebenfalls ungeschlagenen SC Werl vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.