Malte Jakschik im Deutschlandachter zur EM

23. Mai 2014, Text Inga Döhring, Grafik DRV

Nach RVR-Legende Eckhardt Schultz, der 1988 im Achter Gold gewann, hat es wieder ein Rauxeler in das deutsche Flaggschiff geschafft - Malte Jakschik!

In gut einer Woche werden in Belgrad die Europameisterschaften im Rudern ausgefahren (30. Mai-1. Juni). Und Ralf Holtmeyer gab am gestrigen Donnerstag seine Entscheidungen bezüglich der Rollsitzvergabe im Team Deutschlandachter bekannt. Für die Riemenruderer gilt es die deutschen Farben sowohl im ungesteuerten Zweier und Vierer als natürlich auch im DRV-Flaggschiff, dem Achter, zu verteidigen. Neben fünf Deutschlandachter erfahrenen Athleten, die olympisches Gold in London holten, werden drei Neulinge den Bootsdurchlauf mitgestalten. Malte Jakschik hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich gesteigert und in diesem Jahr beharrlich unter die TOP 8 gerudert. Wir drücken die Daumen, dass es so weitergeht!

Die Startseite des Team Deutschlandachter ist auf jeden Fall einen Besuch wert, um immer auf dem Laufenden zu bleiben! Auch diesmal wieder ein nettes Video zur Rollsitzvergabe:

http://www.deutschlandachter.de/index.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.