Steg zunächst gesichert

15. Mai 2013, Text Inga Döhring

Der Steg am Toten Arm auf der Wartburginsel mit blitzeblanker Ausbesserung

Der Zustand des Stegs am Toten am Arm, war wirklich nicht mehr der allerbeste. Deshalb freuen sich nun vor allem die Anfänger-Ruderer des Ruderverin Rauxel über die Reperatur. In der letzten Woche haben sich Henning Nierhauve und Stefan Teschlade, Kassenwart und 1. Vorsitzender, an die Arbeit gemacht und den Steg wieder sicher gemacht.“Das ist erstmal für den Übergang, denn mit der Kanalerweiterung und den damit verbundenen Veränderungen auf der Wartburginsel wird es in der nächsten Zeit einen neuen Steg geben“, so der Ruderbeirat.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.