Alles gegeben aber leider verloren!

09.05.2013, von Anna Langenhorst

Am vergangenen Sonntag mussten die 1.Damen auf heimischer Anlage die erste Niederlage verbuchen. Nachdem sie seit dem Sommer 2012 zehn Siege in Folge erringen konnten, riss diese Serie nun ab. Die Mannschaft aus Hamm erwies sich als der erwartet starke Gegner. Dennoch kämpften die Rauxelerinnen um jeden Punkt und wurden letztendlich mit zwei Einzelsiegen belohnt!

Viele Zuschauer hatten sich an diesem sonnigen Tag auf den Weg zum RVR gemacht und wurden mit gutem Tennis belohnt. Schon zu Beginn mussten die Damen von der Wartburginsel alles geben, um mit den Gegnerinnen mithalten zu können. Carmen Schöneweiß und Sandra Limberger mussten sich den Spielerinnen aus Hamm geschlagen geben, Anna Langenhorst errang mit einem Dreisatzsieg gegen LK 8 den ersten Punkt für die Rauxelerinnen. Auch Tugce Coskun schlug ihre Gegnerin (LK 7) glatt in zwei Sätzen, währenddessen unterlagen Claudia Schöneweiß und Frauke Barta ihren Gegnerinnen. Mit einem 2:4 Rückstand ging es in die Doppel. Hier kämpfte Claudia Schöneweiß an der Seite von Tugce Coskun um den nächsten Punkt und verlor leider. Die Doppel Carmen Schöneweiß/ Frauke Barta sowie Anna Langenhorst/ Sandra Limberger hielten sich tapfer, hatten aber letztendlich nicht das nötige Glück, um ihre Chancen zu nutzen und so gingen auch diese beiden Punkte auf das Konto der Gegner. Am Ende eine 2:7 Niederlage, die aber verkraftbar ist, bedenke man nur einmal mit welchen LK´s die Mannschaft aus Hamm angetreten ist. Jetzt heißt es nach vorne schauen und am Sonntag den Tabellenplatz zwei zu erspielen. Nächster Gegner ist die TuRa Bergkamen, momentan auf Platz 1 der Tabelle. Man darf gespannt sein, wohin die Reise geht….

 

Danke an alle, die uns am Spielfeldrand unterstützt haben, sich die Daumen wund gedrückt haben und mit Rat und Tat zur Seite standen. Das hat uns wirklich sehr gefreut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.