Deutscher 4- mit Malte Jakschik holt sich Bronze

02. Juni 2013, Text Inga Döhring

Die Bronzemedaillengewinner EM 2013: Auf Schlag Maximilian Planer, Malte Jakschik, Felix Wimberger und Toni Seifert.

„Es ist Bronze!“ Ein klasse Rennen, in dem das deutsche Team die Erfahrungen der letzten Tage hervorragend eingesetzt und sich eindrucksvoll präsentiert hat. Die vier Mannen, mit Malte Jakschik als einem der jüngsten EM-Teilnehmer 2013, haben sich das Rennen gekonnt eingeteilt und setzten ihre Zwischenspurts an den richtigen Streckenteilen.

Das deutsche Boot hielt sich auf den ersten 1000 Metern im Mittelfeld, fanden dann immer besser ins Rennen und bauten dann Schlag für Schlag ihre Position drei aus. Nachdem es zunächst nach einem Start-Ziel-Sieg für Rumänien aussah, näherten sich auf den letzten 500 Metern die Boote aus den Niederlanden und Deutschland den Führenden. Auf den letzten Metern brachen die Rumänen ein, die Niederlanden zogen sich Schlag für Schlag vorbei und auch das deutsche Team näherte sich noch einmal und sicherte sich mit einem starken Endspurt den dritten Platz. Ein spannendes Rennen mit einer Medaille für das deutsche Nationalteam im 4-! Eine sagenhaftes Ergebnis für Malte, der in kommenden Jahren sicherlich noch viel erreichen wird – der RVR ist stolz und drückt weiterhin die Daumen!

Hier das starke Rennen, für alle die es noch nicht gesehen haben (man muss auf der verlinkten Seite lediglich in der Auswahl „Men’s Four (4-)“ auswählen):

http://livemanager.eurovision.edgesuite.net/fisa/site/index.html

Hier ein erster toller Pressebericht:

http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/castrop-rauxel/em-bronze-fuer-den-jakschik-vierer-id8018447.html?ciuac=true

2 Gedanken zu „Deutscher 4- mit Malte Jakschik holt sich Bronze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.