DJM auf Baldeneysee

21. Juni 2012, Text von Inga Döhring

Deutsche Junioren- & Jahrgangsmeisterschaften U17 & U23 vom 21.-24.Juni 2012

In diesen Tagen werden in Essen auf dem schönen Baldeneysee die Deutschen Junioren- und Jahrgangsmeisterschaften ausgefahren. Gemeldet sind auch drei junge hoffnungsvolle Sportler des Ruderverein Rauxel: Charlotte Pahnke, Hannah Bornschein und Malte Jakschik.

 

Am Donnerstag (21. Juni) ist Charlotte Pahnke in ihrem Lauf im Leichtgewichts-Einer der Juniorinnen B zweite geworden und wird damit direkt für das Halbfinale am Samstag gesetzt. Die erste Etappe wäre damit gelungen:

In ihrem ersten Junioren-Jahr, auf das sich Charlotte im Winter krankheitsbedingt nicht optimal vorbereiten konnte, geben die Trainer Thorsten Prang, Björn Gehre und Michel Palisaar keine zu hohen Zielvorgaben. „Es geht mehr darum Rennerfahrung zu sammeln und sich eine Routine für die direkte Rennvorbereitung anzueignen“, erklärt Thorsten Prang. „Wir trauen Lotti einiges zu, das auf jeden Fall, aber hier gilt es erst einmal einen richtig guten Vorlauf hinzulegen und damit direkt ins Halbfinale zu kommen und nicht über den Hoffnungslauf gehen zu müssen. Aber Charlotte ist fit und freut sich auf ihre Rennen.“ Wer sie am Samstag im Halbfinale einfeuern möchte, sollte sich gegen 12:56 in Essen einfinden, denn dann schaltet die Ampel auf Grün.

Hannah Bornschein konnte ihren Frauen Leichtgewichts-Einer im Vorlauf am Donnerstag ebenfalls erfolgreich ins Ziel bringen – als erste ihres Laufes ist auch sie direkt für das Finale am Samstag gesetzt. Für Hannah, bei der vor gut eineinhalb Monaten der Leistungs-Knoten platzte, geht es also definitiv um eine Medaille. Hannah war einige Tage leicht erkrankt: „Fühle mich aber fit und freu‘ mich auf ein tolles Rennen im Einer!“ Am Samstag geht dann um 15:09 Uhr der Finallauf über die 2000 Meter auf die Strecke. Am Samstag startet sie zudem um 17:04 Uhr im Finale der leichten Doppelvierer (ohne Steuerfrau) und kämpft ebenfalls um eine Medaille. Hier startet sie mit den Top 3 Ruderinnen, der in Brandenburg ausgefahrenen Rangliste: Wiebke Hein (Rostock), Nora Wessel (Weser Hameln), Katrin Thoma (Frankfurt). Es ist sicherlich ein spannendes Rennen zu erwarten, denn Hannah ist für die U23 WM in Litauen im leichten Doppelvierer gemeldet und startet am Sonntag in die Unmittelbare Wettkampfvorbereitung(UWV).

Malte Jakschik startet am Wochenende in einer Renngemeinschaft im Männer-Achter. Die im Boot sitzenden Athleten trainieren allesamt am Stützpunkt in Dortmund und konnten sich somit in den letzten Wochen ausgiebig auf die Deutschen Meisterschaften vorbereiten. „Unser Boot läuft eigentlich echt gut und die mit der derzeitigen Besetzung macht es auch ziemlich viel Spaß“, so Jakschik. Der frisch gebackene Abiturient verpasste in diesem Jahr denkbar knapp die Teilnahme an der U23 WM und hat in Essen eine realistische Chance auf eine Medaille. Bei fünf gemeldeten Booten und einem Sechs-Bahnen-System startet am Samstag Abend der Finallauf um 17:43 Uhr. Die Achter-Rennen werden traditionell als Highlight am Ende des Tages ausgefahren und das zurecht, denn es wird spannend. Die Renngemeinschaft Rauxel & Co fährt am Samstag gegen den für die U23 WM gesetzten Achter und Ende Juli geht es dann für Jakschik nach Großbritannien zur legendären Henley Royal Regatta.

Weiter Infos finden Sie hier.

Ein Gedanke zu „DJM auf Baldeneysee

  1. Ich wünsche allen Athleten viel Spaß und Erfolg. Da ich in diesem Jahr noch etwas Wichtiges vorhabe bin ich am Wochenende leider nicht vor Ort. Ich drücke euch die Daumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.