Frauenachter mit Team KYOCERA bei B2RUN

28. Juni 2013, Text Inga Döhring, Fotos KYOCERA

eam-Frauen-Wertung: Svenja Prang (2. von links) mit den vier weiteren besten KYOCERA Dauerläuferinnen und Joey Kelly.

Derzeit laufen in den verschiedensten Städten Deutschlands Teams der unterschiedlichsten Firmen um die Wette, um die fittesten Azubis, Chefs und Angestellten zu ermitteln, die rede ist von der Firmenlaufmeisterschaft 2013. In Städten wie Dortmund, Berlin, München – oder auch wie zuletzt am 20. Juni in Düsseldorf – stellt sich das große Teilnehmerfeld auf einer Distanz von 6km der Konkurrenz. Auch in diesem Jahr wurde der RVR von seinem Sponsor und Unterstützer KYOCERA eingeladen für den guten Zweck zu laufen.

„Dieser Einladung sind wir nur zu gerne nachgekommen“, freut sich Teamsprecherin Katrin Specka. „Das hat letztes Jahr schon unheimlich Spaß gemacht!“ Jeder gelaufene Kilometer geht an die Stiftung RTL – Wir helfen Kindern. Die KYOCERA Dauerläufer werden in der Vorbereitung von dem erfahrenen Extremsportler Joey Kelly mit Tipps und Tricks unterstützt, zudem ist er natürlich selbst am Start.

„Auch wenn es, wie schon im letzten Jahr, wieder einmal unglaublich heiß und schwül war, läuft man für die gute Sache doch gerne“, ergänzt Julia Starystach, Teammitglied RVR Frauenachter und zweite Vorsitzende der Ruderabteilung des RVR. Ein Mitglied des RVR Frauenachters ist aber nicht nur gelaufen, sondern gerannt: Svenja Prang ließ viele hinter sich und konnte in guten 26:51 Minuten als siebtschnellste Frau das Rennen beenden. Ganz und gar kein schlechtes Ergebnis, bei 1697 weiblichen Teilnehmerinnen. Gemeinsam mit vier weiteren KYOCERA Dauerläuferinnen, gewann sie damit die Team-Frauenwertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.