Indoor-Cup mit RVR-Beteiligung

01. Februar 2012, von Inga Döhring

Gemeldet sind bislang 887 Ruderinnen und Ruderer aus 108 Vereinen

Am Sonntag, den 05. Februar 2012, wird in Kettwig der 17. NWRV Indoor-Cup stattfinden. Ausgetragen werden die offenen NRW-Landesmeisterschaften und das Finale der „Deutschen Indoor-Rowing Serie 2011/2012“.

 

Gemeldet sind bislang 887 Ruderinnen und Ruderer aus 108 Vereinen, darunter selbstverständlich auch RVR-Ruderer. Spannend wird es für Margarete Jakschik und Hannah Bornschein, die über 2000 Meter im Feld der Leichgewichtsruderinnen der Altersklasse 19-29 Jahre an den Start gehen. Michel Palisaar ist in der gleichen Altersklasse der Männer gemeldet und wird auf bisher 18 weitere Starter treffen.

Charlotte Pahnke wird in ihrem Juniorinnen-Jahr als Leichtgewicht über 1500 Meter an den Start gehen und sich in einem 42-Starter-Feld behaupten müssen. Trainer Thorsten Prang hofft „auf eine Platzierung in der forderen Hälfte des Meldefeldes.“ Ebenfalls in der Alterklasse der 15-16jährigen startet Jan Körkemeyer, den allerdings mit 90 Teilnehmern ein durchaus größeres Starterfeld und somit mehr Konkurrenz erwartet. „Aber wir setzen uns da trotzdem das Ziel die Top 40 zu erreichen“, so das Prang. Das Trainerteam, das zudem aus Björn Gehre und Julien Corzilius besteht und die RVR-Kinder und Junioren-RudererInnen betreut, hat seine Schützlinge ausgiebig auf den Start in die Saison 2012 vorbereitet.

Im Teilnehmerfeld der 14-jährigen Mädchen (52 Starterinnen) und Jungen (78 Starter) gehen Paula Nixdorf, Nele Oberkönig, Nina Bartnik, Luca Tolksdorf und Lennard Kneyder über die etwas kürzere Distanz von 1000 Metern an den Start – hier setzen die Trainer auf eine Verbesserung der letzten Ergometer-Testwerte.

Zudem werden einige Mädels aus dem RVR-Frauenachter das Team des Bremer Rudervereins unterstützen. Die Mannschaft aus der Hansestadt hatte zuletzt, mit Unterstützung von Margarete Jakschik, die im Januar ausgetragenen Norddeutschen Indoor-Meisterschaften gewonnen. An diesem Wochenende können die Mädels aus dem Norden leider nicht gemeinsam antreten und haben deshalb beim RVR nachgefragt. „Da springen wir natürlich gerne ein“, grinst Kira Soba, die neben Magdalena Jakschik, Mona Wichmann und Julia Starystach die Bremerinnen verstärken wird, „und vielleicht setzt sich Grete auch noch mal auf’s Ergo.“ Das wird sich zeigen, denn ihr eigentliches Rennen findet schließlich eine gute Stunde zuvor statt. Doch die junge RVRlerin ist gut drauf, konnte sie in den letzten Monaten trotz zeitaufwendigem Praktikum in Bremen problemlos trainieren – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Bremer Ruderverein!

Startzeiten im Überblick:

Margarete Jakschik – Finale 15:45 Uhr
Hannah Bornschein – Finale 15:45 Uhr

Michel Palisaar – Vorlauf 11:35 Uhr / Finale  15:55 Uhr

Charlotte Pahnke – Vorlauf 9:20 Uhr

Jan Körkemeyer – Vorlauf 9:40 Uhr

Paula Nixdorf – 12:52 Uhr
Nele Oberkönig – 12:52 Uhr
Nina Bartnik – 12:52 Uhr

Luca Tolksdorf – 13:15 Uhr
Lennard Kneyder – 13:15 Uhr

Frauen-Achter – 16:50 Uhr

Alle weiteren Infos rund um die Veranstaltung sind hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.