Platz 4 in der Tabelle verteidigt

05. August 2013, Text von Inga Döhring, Fotos Fritz Döhring und Kai Sporea

Waren die lautstarke Unterstützung bei jedem Rennen: RVR-Fanfront :)

Die dritte Etappe der PRODYNA Ruder-Bundesliga liegt hinter den Ruderinnen des Ruderverein Rauxel. Am Ende des Wettkampftages, war es der fünfte Platz – das Ziel unter die TOP 8 zu fahren war damit erfüllt und die Tabellenplatzierung verteidigt. Gute Regattabedingungen, strahlende Sonne und die vielen angereisten Fans sorgten für gute Stimmung im Team.

 

Glückliche Gesichter im Ziel nach dem Achtelfinale - ein Platz in den TOP 8 ist sicher

Mit der drittschnellsten Zeit nach dem morgendlichen Time-Trial ging der RVR Frauen8er im Achtelfinale gegen die Boote aus Minden und Düsseldorf an den Start. Nach einem deutlichen Sieg warteten im Viertelfinale die Achter aus Krefeld, Bonn, sowie Lübeck,  die an diesem Tag sehr gut aufgelegt waren. Hier war es ein harter Kampf an der Spitze des Feldes und Bonn und Rauxel käpften um jeden Meter. Doch letztendlich waren es die Rheinperlen aus Bonn, die vor Rauxel und Lübeck mit Krefeld in die TOP 4 zogen.

In der Saioson 2011, sowie 2012 war es am Ende der sechste Rang - das wollen die Rauxeler Mädels dieses Jahr toppen

Nach der anschließenden Teambesprechung war von Enttäuschung aber nichts mehr zu spüren und so ging es gut gelaunt und hochmotiviert am Nachmittag in die Finalrunde. „Wir wollten das bestmögliche Ergebnis an diesem Tag rausholen“, so Julia Starystach, Bugfrau im RVR Frauen8er (und ganz nebenbei auch zweite Vorsitzende der Ruderabteilung des RVR ;-)), „um Platz fünf zu sichern, mussten zwei Siege her!“

 

 

Hier der Start im Halbfinale gegen Minden

Im Halbfinale lautete der Gegner „Melitta-Minden“. Beide Mannschaften schenkten sich keinen einzigen Zentimeter, wenn auch Minden am Start einenn kleinen Vorteil herausfuhr, konnte sich das Rauxeler Boot kurz darauf leicht absetzen und erreichte das Ziel  vor dem gegnerischen Boot. So ging es im Finale um Platz fünf gegen die HAMBURG-Sprinterinnen an den Start. Auch hier konnte sich das Rauxeler Team vom Start bis ins Ziel behaupten, freute sich riesig über das abschließende Ergebnis und bedankte sich freudestrahlend bei allen mitgereißten Fans, die ihren Tag an der Regattastrecke verbracht hatten.

Konzentrierte Hochfahrt. Das Finale steht kurz bevor.

RVR Fauen8er

Der Renntag wäre geschafft, aber der Spaß geht weiter!

 

Die verdiente Abkühlung am Ende der Finalrunde

In Duisburg gehörten zum Kader von Trainer Kai Sporea: Leonie Augustin, Inga Döhring, Magdalena und Margarete Jakschik, Anna Jesenko, Michelle Otto, Svenja Prang, Kira Soba, Katrin Specka, Julia Starystach, Anke Verhoven und Mona Wichmann, als Ersatzfrau war Theresa Gottschlag mitgereist.

Einmal Rauxel, immer Rauxel!

„Es war ein toller Regattatag und wir können uns nur immer wieder für die klasse Unterstützung bedanken“, freut sich die gesammte Mannschaft. „Vielleicht schafft es ja der ein oder andere auch bis nach Kassel?“ Schon in zwei Wochen geht die RBL in Hessen in die vorletzte Runde, bevor Mitte September in Hamburg der Finaltag stattfindet.

Ein Gedanke zu „Platz 4 in der Tabelle verteidigt

  1. Hallo Maedels (der Trainer gehoert natuerlich dazu ;-))!
    Immer wieder schoen die Bilder zu sehen, von euch und den Fans!
    Habe wie immer auch in der Ferne die Daumen gedrueckt.
    Ich weiss ja noch wie knapp die Entscheidungen sein koennen und von wie vielen Faktoren es abhaengen kann, wie das Endergebnis aussieht. Eure bisherigen Plazierungen sind aller Ehren wert!! Weiter so!
    In Hamburg kann ich wieder live dabei sein.
    Bis dahin, seid fleissig!!!
    Herzliche Gruesse an euch und alle RVRler sendet von Madeira
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.