Rauxeler Rudertag 2011 – Das Training geht in die Schlussphase

13. September 2011, Inga Döhring

Das Team aus dem Prosper Hospital in Recklinghausen: OP-Raptors, Trainer Dr. Jens Jakschik ausnahmsweise "auf Schlag"

Der Rauxeler Rudertag steht vor der Tür. Am kommenden Wochenende werden 44 hochmotivierte und top-trainierte Ruderteams spannende Rennen dem jubelnden Publikum auf dem Rhein-Herne-Kanal abliefern. Seit einigen Wochen trainieren die Teams jetzt schon, jedoch nicht täglich, sondern über die Wochen verteilt insgesamt nur 4 Mal – um es für alle gerecht zu gestalten. Jeder Mannschaft wurde vorab ein Trainer zugeteilt, der sich um das Team kümmert, die Grundtechniken des Rudersports vermittelt und hilft einen guten Rhythmus und eine gewinnbringende Taktik für das Rennen zu finden. Das Startfeld ist kunterbunt, dabei sind Jung und Alt, reine Frauen-, Männer und auch gemischte Teams.

 

Gemeldet haben größtenteils Firmen, Geschäfte oder auch städtische Ämter, die in Castrop-Rauxel und Umgebung ansässig sind. Die Teams werden nicht etwa in Rennbooten, sondern in Gig-Booten (der etwas bequemeren Bootsklasse) an den Start gehen. Im Zielbereich warten dann die mitgereisten Fans, die ihre Teams lauthalt anfeuern. „Wir erwarten am Samstag mindestens 400-500 Gäste auf der Wartburginsel“, so das Organisationsteam der RVR-Ruderabteilung. „Und freuen uns über jeden weiteren Besucher.“

Trainerin Friederike Jakschik mit der Hälfte ihrer gutgelaunten Mannschaft

„In den vergangenen Jahren hatten wir alle immer einen riesen Spaß und das wird es an diesem Wochenende sicherlich auch. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.“ Von der klassischen Pommes-Currywurst, über Kaffee und Kuchen und die frisch gegrillten Henrichenburger im Brötchen, bis hin zu Döner, gibt es natürlich wieder Salate und Canapés. Neben Bier lockt der Bootsplatz des Ruderverein Rauxel mit Cocktails, Wein und Prosecco. „Wir bieten ein Programm für Jung und Alt – Hüpfburg inklusive.“Doch bis dahin bleiben den Teams noch ein paar letzte Tage und damit die Möglichkeit noch einmal ins Boot zu steigen. „Viele haben ihre letzte Trainingseinheit in diese Woche gelegt.“ So auch die Drachentöter, die sicherlich alles geben werden, um ihren Titel zu verteidigen.

Das Team Blatt Star * mit Mary Witthaut, Sabina Polus, Sina Auffenberg und Barbara Zahler, in der Mitte der zufriedene Trainer und Hauptorganisator des Rudertags Guido Dreyer

Die "Flotten Seegurken" nach erfolgreicher letzter Trainingseinheit mit deutlicher Leistungssteigerung - der Rudertag kann kommen!

Der Send Express mit seinem sichtlich zufriedenen Trainer Henrik Send

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.