RVR-Frauen starten auf der Ruhr

10. Oktober 2011, Text von Inga Döhring und Julia Starystach

Es ist deutlich kühler, als noch vor wenigen Tagen, zudem wird es deutlich windiger und es auch früher dunkel – der Herbst ist da! Und damit stehen auch die kultigen „Herbst-Regatten“ an: Rund um Wannsee, Rheinmarathon und eben der Herbst-Cup. Zum 21. Mal findet das Event auf der Ruhr statt und auch in diesem Jahr ist zumindest ein Boot des Ruderverein Rauxel dabei – der Frauenachter.

Nach einer erfolgreichen Ruder-Bundesliga-Saison 2011 haben die Frauen des RVR Lust auf eine mal etwas andere Regatta.  Der Herbst-Cup am kommenden Wochenende (15./16. Oktober) birgt für die antretenden Boote gleich vier Herausforderungen mit ganz unterschiedlichen Strecken: Samstag geht es mit einem 2.500 m-Rennen am Vormittag für die Aktiven los und endet mit der Mittelstrecke von 750 m. Sonntag stehen dann zwei sehr gegensätzliche Rennen auf dem Plan – zuerst das längste Rennen über 4.000 m und danach das kürzeste Rennen über 250 m, was der Ruder-Bundesliga-Distanz sehr ähnelt.

Insgesamt werden die Rauxeler Frauen es mit fünf anderen Achtern zu tun bekommen, unter anderem mit Ruderinnen aus Bonn und Krefeld, die schon aus der Ruder-Bundesliga bekannt sind.

„Wir freuen uns schon sehr und sind gespannt, wie wir gerade auf den längeren Strecken abschneiden werden“, so Kira Soba aus dem Frauenachter. „Wir sind halt von Haus aus Sprinter“, ergänzt Anna Jesenko aus dem Bug, „aber in jedem Fall wird es eine lustige Regatta“.

Die RVR-Mannschaft:

Anna Jesenko, Frederike Stosz, Julia Starystach, Inga Döhring, Mona Wichmann, Kira Soba, Margarete Jakschik und Hannah Bornschein.

Hier der Zeitplan des 21. Kettwiger Herbst-Cup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.