Silber bei der WM in Amsterdam

2. September 2014, Tetxt Inga Döhring, Fotos Kai Sporea

Der Deutschlandachter auf der Bosbaan in Amsterdam.

Die diesjährige Ruder Weltmeisterschaft ist Geschichte. Am Sonntag Nachmittag boten die sechs stärksten Achter-Teams der Welt dem Publikum in Amsterdam ein würdiges Finale. Für RVR-Ruderer Malte Jakschik, der mit dem Deutschlandachter bislang eine grandiose Saison hingelegt hat, war es am Ende die Silbermedaille!

 

Ein Teil der angereisten Fantruppe - beste Laune natürlich immer dabei. Auch daheim gebliebene sammelten sich zum Rudelgucken in der Bootshalle des RVR.

Es war ein spannendes Rennen. Deutschland, auf Bahn drei,  führte zunächst hauchdünn vor Großbritannien (Bahn fünf) und Polen (Bahn 4). Doch Schlag um Schlag schob sich GB heran und bei der 1000 Meter-Marke hatten die Briten Deutschland die Führung bereits abgenommen. Deutschland, bekannt für einen einschlägigen Endspurt, legte sich noch einmal vollends in die Riemen und kam wieder heran, doch reichte es leider nicht mehr. Im Ziel betrug der Abstand zum Sieger dann doch einen guten Luftkasten. Der Titel geht somit ein weiteres Mal an die Briten.

 

Nicht nur Familie Jakschik ist verdammt stolz!

Auch wenn dieses Ergebnis zunächst vielleicht für Enttäuschung sorgte, ist es doch ein unwiderruflicher Beleg für die kontinuierliche sportliche Klasse, die das Team Deutschlandachter in seit einigen Jahren stetig beweist. Vize-Weltmeister! Wenn das mal kein Grund zum feiern ist!!!?

 

 

 

 

 

 

In Kürze wird es einen Empfang für Malte an der Bootshalle geben – nähere Infos folgen!

Ein Gedanke zu „Silber bei der WM in Amsterdam

  1. Wer wird schon Vizeweltmeister!?
    Malte, seine Mannschaft und alle irgendwie an diesem Erfolg Beteiligten (auch der RVR!) können stolz sein, dass „unser“ Achter die Silbermedaille erkämpft hat!
    Herzlichen Glückwunsch und auf ein Neues Malte!
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.