Erfolgreiches RVR-Regattawochenende

24. April 2018, Text Jörg Pahnke, Fotos Michel Palisaar und Jörg Pahnke

Nachdem Malte und sein Partner Richard Schmidt bereits vor 14 Tagen in Leipzig mit Bestzeiten auf dem Ergometer und dem Sieg über die 6 Km im Zweier ohne geglänzt hatten, war die Hoffnung auf eine vordere Platzierung bei der Deutschen Meisterschaft in Essen nicht unbegründet. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich der Baldeneysee dann am gesamten Regattawochenende von seiner besten Seite, so dass optimale Voraussetzungen für die Ruderer bestanden, was in Essen bekanntermaßen eher ungewöhnlich ist. Nach überzeugenden Siegen in den drei Qualifikationsrennen demonstrierte die Rgm. Rauxel/Trier dann auch im Finale ihre derzeitige Topform errang mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg erneut die Deutsche Meisterschaft und konnte sich von der kleinen RVR-Fangruppe feiern lassen.

 

Nach den gezeigten Leistungen dürften somit wohl zwei Plätze im Deutschlandachter bereits für das Duo Jakschik/Schmidt reserviert sein.

Auch bei der zeitgleich stattfindenden Regatta auf dem Aasee in Münster nutzten die Aktiven des RVR die optimalen Bedingungen für eine erste Standortbestimmung: Am Ende gab es eine ordentliche Bilanz für den RVR mit fünf Siegen, sechs zweiten, drei viert en und einem fünften Platz.

Bei den B-Junioren ging es für Josh Polus erstmalig über die 1500 m Rennstrecke, wobei er zeigen konnte, dass er sich rudertechnisch im Winter unter Trainer Michel Palisaar deutlich weiterentwickelt hat. Josh erreichte als bestes Ergebnis einen  hervorragenden 2. Platz im B-Einer.

Auch Henri Bietz startete im 2. Junior-B Jahr wieder Lgw. Einer und zeigte, dass im Winter gut trainiert wurde. Henri erreichte nach jeweils starkem Endspurt zwei 2. Plätze und zusätzlich einen 4. Platz.

Die A-Juniorinnen Nicola Katthagen und Henriette Pahnke fuhren im Lgw. Einer im direkten Duell jeweils Doppelsiege heraus, wobei am Samstag Henriettes und am Sonntag Nicolas Bugspitze zuerst die Ziellinie querte.  Im Lgw. Doppelzweier gelang ihnen gemeinsam dann jeweils ein ungefährdeter Sieg.

Trainer Michel Palisaar zeigte sich durchaus zufrieden mit dem Saisonauftakt der Junioren, sieht jedoch für alle Sportler noch deutliches Verbesserungspotential, das in den nächsten Wochen im Training ausgeschöpft werden soll.

Sehr Erfreulich war schließlich auch das Abschneiden der Mastersruderer Dirk Kierchhoff und Berthold Oberkönig, die am Samstag im Achter mit der Rgm Hamm/Waltrop/Datteln/Rauxel souverän mit einer Bootslänge gegen die Rgm. Hamburg/Osnabrück/Münster  gewinnen konnten.

Berthold Oberkönig erreichte darüber hinaus mit der Rgm. Waltrop/Rauxel noch einen 2. und einen 4. Platz im Vierer ohne und mit Stm..

Ergebnis Münster: https://verwaltung.rudern.de/event/show/1671

Ergebnis Essen: https://verwaltung.rudern.de/event/show/1735

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.