Internationale DRV-Junioren-Regatta Hamburg

8. Juni 2018, Text von Henriette Pahnke

Letztes Wochenende fand parallel zum ersten World Cup in Belgrad, wo Malte Jakschik im Achter startete, die zweite internationale DRV-Junioren-Regatta 2018 in Hamburg- Allermöhe im Wasserpark Dove-Elbe statt. Mit dabei waren Nicola, Josh, Michel und ich (Henriette), Henri war aufgrund einer Lungenentzündung leider nicht mit von der Partie.

Nicola und ich wurden in drei Bootsklassen gemeldet: Leichter A-Juniorinnen Doppelzweier, leichter A-Juniorinnen Doppelvierer in Renngemeinschaft mit Herdecke und leichter A-Juniorinnen Einer. Joshua bestritt keine Rennen, sondern feuerte uns an und konnte den Ausflug nach Hamburg genießen.

Am Samstag war zuerst unser Zweier an der Reihe: in einem 13-Boote-Feld starteten wir im zweiten Lauf, wo wir als zweites Boot die Ziellinie überqueren konnten, jedoch nur mit der insgesamt siebtschnellsten Zeit. Um kurz vor sieben war erst der Vierer dran, sodass wir zwischen den beiden Rennen genug Zeit hatten, um mit den Herdeckern trainieren zu gehen, bevor wir unser erstes gemeinsames Rennen fuhren. Insgesamt wurden sieben Doppelvierer gemeldet, dennoch zwei Läufe gestartet. In einem 4-Boote-Feld konnten wir nur als drittes Boot ins Ziel fahren, mit dreizehn Sekunden Rückstand zum schnellsten Boot aus unserem Lauf.

Am nächsten Tag gingen Nicola und ich zuerst mit den Einern an den Start. Wir beide mussten im dritten gesetzten Lauf gegeneinander fahren und auch gegen Svenja Heierhoff, die mit uns im Vierer saß. Wir belegten in unserem Lauf den ersten und dritten Platz, das entsprach der zweit- und die fünftbesten Zeit über 2000 m bei insgesamt 23 gemeldeten Booten.

Das Vierer-Rennen am Sonntagnachmittag bildete den Abschluss der Regatta. Trotz Umsetzung im Boot kamen wir über den letzten Platz nicht hinaus, so dass wir alle der Meinung waren, dass dieser Vierer nicht weitergefahren werden soll.

Alles in allem war es von den Leistungen her ein durchwachsenes Wochenende, bei dem überraschenderweise im Einer die besten Leistungen herausgefahren wurden. Jetzt folgt in den nächsten zweieinhalb Wochen die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in Köln, die am 21.06 beginnen und am 24.06. gleichzeitig Höhepunkt und Abschluss der die Saison 2018 markieren.

 

Henriette Pahnke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.